Generationswechsel vollzogen

 

neue Vorstandschaft
Die neue Vorstandschaft mit dem Wahlausschuss bei leichtem Schneefall vor dem Feuerwehrhaus.
Von links: 1. Bürgermeister Dieter Adam, 1. Kommandant Uwe Seelmann, Kassier Thomas Guist, Aktivensprecher Dieter Passing, Schriftführer Andreas Vinders, Vorsitzender Martin Jahreiß und sein Stellvertreter Udo Guist, 2. Kommandant Felix Vießmann, 2. Bürgermeister Volker Sünkel und Gemeinderat Detlev Weißmann.

Nach der 125-Jahr-Feier trat zur Jahreshauptversammlung die gesamte Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Willmersreuth zurück, um die Leitung des Vereins in jüngere Hände zu übergeben. Die notwendigen Neuwahlen führte 1. Bürgermeister Dieter Adam, 2. Bürgermeister Volker Sünkel und Gemeinderat Detlev Weißmann durch.
Auf ein arbeitsreiches Jahr blickte der 1. Vorsitzende Erich Jahreiß zurück. In 2009 gab die Vorstandschaft eine Festschrift heraus und organisierte die 125-Jahr-Feier, die vielen Mitgliedern sich noch lange im Gedächtnis bleibt. Bedankt hat sich Erich Jahreiß bei Arslan Hakberdi und Christopher Witzgall, die den Kassier beim Fest tatkräftig unterstützt hatten, bei Dieter Passing, der die Betreuung der Ehrendamen übernommen hatte, bei Martin Jahreiß und Uwe Seelmann, die Sponsoren für die Werbung gesucht hatten, bei Fred Seelmann und dessen Team, das für Bratwürste und Steaks zuständig war, und bei Christopher Witzgall, der den Ausschank organisierte und die Bedienungen betreute. Im Laufe des Jahres wurden vier Ehrenmitgliedern zur Goldenen Hochzeit die Glückwünsche des Vereins überbracht. Es wurden der Kreisfeuerwehrtag in Alladorf, die Feuerwehrfeste in Proß und Schmeilsdorf und die Fahrzeugweihe in Rothwind besucht. Zusätzlich wurde ein Schafkopfrennen und ein erweiterter Kameradschaftsabend veranstaltet.
Dass die Willmersreuther Wehr mit ihren inzwischen 40 Aktiven wegen ihres Fahrzeuges verstärkt zu Einsätzen und Alarmübungen eingesetzt wird, berichtete der 1. Kommandant Uwe Seelmann. Obwohl sich mehr als 20 Aktive bereits umgezogen hatten, konnte die Wehr nicht an der letzten Alarmübung in Prötschenbach teilnehmen, da das Fahrzeug wegen eines kleinen technischen Defekts nicht gestartet werden konnte. Stolz berichtete der Kommandant, dass er erfolgreich einen Truppmann-2-Lehrgang in Willmersreuth abgeschlossen und einen Gruppenführer-Lehrgang begonnen hat.
Wegen des Festes musste Kassier Roland Schuberth im vergangenen Jahr erhebliche Mehrarbeit leisten. Dass er die Bücher ordentlich und übersichtlich geführt hat, bestätigten die Kassenprüfer Thomas Guist und Marco Hakberdi.
Da keine Vereinssatzungen mehr vorhanden waren, wurde eine Neuauflage notwendig. Zwei kleine Änderungen gegenüber der alten Satzung wurden von den Anwesenden einstimmig gebilligt und der Mitgliedsbeitrag auf 12 € im Jahr erhöht.
Anschließend trat die gesamte Vorstandschaft zurück, um einen Genrationswechsel in der Führung des Vereins zu ermöglichen. Unter der Leitung von Bürgermeister Dieter Adam wurden als 1. Vorsitzender Martin Jahreiß, als dessen Stellvertreter Udo Guist, als Schriftführer Andreas Vinders, als Kassier Thomas Guist, als Kassenprüfer Marco Hakberdi und Michael Reuß, als Aktivensprecher Dieter Passing und als Sprecher der passiven und fördernden Mitglieder Erich Jahreiß gewählt. Erfreut von der Verjüngung der Vorstandschaft zeigten sich die beiden Bürgermeister Dieter Adam und Volker Sünkel, die der neuen Vorstandschaft ein erfolgreiches Schaffen wünschten.
Nachdem der neue Vorsitzende Martin Jahreiß die Versammlung geschlossen hatte, saßen die Mitglieder nach einer Brotzeit in geselliger Runde noch lange in den Gemeindestuben.